Cayugaenten haben ihren Ursprung in Nordamerika. Sie sind nach einem See in dem Staate New York benannt. Über England wurden sie ca. 1970 nach Deutschland eingeführt.

Die Cayugaente ist eine mittelgroße Ente mit harmonisch abgerundeter Form. Siehat einen langen, gut gerundeten Rumpf. Die Haltung sollte so waagerecht wie möglich sein. Der rücken ist gewölbt und breit. Die Brust soll breit und rund sein, jedoch ohne Kiel. Weiterhin sollte der Bauch breit und gut entwickelt sein. Angestrebt wird ein ziemlich kleiner, länglichrunder Kopf mit flacher Stirn. Die Cayugaente hat einen mittellangen, breiten und flachen Schnabel. Die Farbe der Augen ist dunkelbraun. Ein mittellanger und leicht gebogener Hals trägt zur Eleganz der Cayugaente bei. Die ziemlich langen Flügel liegen fest am Körper und decken den Rücken gut ab. Der Schwanz ist nicht zu lang und wird geschlossen getragen. Das Bauchgefieder verdeckt die Schenkel vollständig. Die Läufe sind mittellang und so dunkel wie möglich. Das Gefieder ist fest anliegend und glatt.

Die Cayugaente ist komplett schwarz mit einem herrlichem grünem Glanz an Kopf, Hals, Flügel und Rücken. Zudem zeigt sich auf den Flügel ein Spiegel in lebhaften Blau. Sie legen ca. 60 Eier im Jahr und haben eine Schalenfarbe die von rein weiß bis dunkelgrün. Besonders bei jungen Enten kommt es vor das die ersten Eier sogar völlig schwarz sind. Bei mir legen sie blaue Eier. Das Mindestgewicht der Eier liegt bei etwa 65g.